Zu Gast im Kinderhaus der AEPN

Wie schon berichtet unterstützen wir mit dem Fahrzeugverkauf und den gesammelten Spenden den deutsch-mauretanischen Verein, der in Nouadhibou ein Kinderhaus für 50 Kinder betreibt. Wir wurden dort sehr freundlich von den Kindern und Erzieherinnen empfangen. Gemeinsam mit den Kindern spielten ein paar von uns Fußball und legten sich dabei echt …

Quer durch Maurentanien

Seit dem Aufbruch zur marokanisch-mauretanischen Grenze war es ruhig um uns. In den letzten Tagen ist viel passiert: Nach dem frühen Aufbruch in Dakhla ging es im Konvoi in Richtung mauretanische Grenze. Der Grenzübertritt dauerte auf Grund der großen Gruppe seine Zeit, lief aber trotzdem ziemlich reibungslos. In Mauretanien waren …

Hinter Erfoud beginnt die Wüste

Nach dem Chillen und Sightseeing in Marrakesch sind wir weiter in Richtung Atlas-Gebirge gefahren und direkt hinein. Die 12-Stunden-Fahrt wurde durch beeindruckende …

Lost in Marrakesch

Nach dem Besuch in Ifrane, welches mit seinen Spitzdächern übrigens eher einem französischen Bergdorf ähnelt, ging es weiter in Richtung Marrakesch. Auf …

Nix Wüste – Von Tanger nach Fes

Seit gestern befinden wir uns nun auf afrikanischem Boden. Morgens 6:15 Uhr war Start am Campingplatz. Mit nur geringer Verzögerung ging es …

6 Länder in 3 Tagen

Man könnte es auch „Unser kleiner Eurotrip“ nennen. 🙂 Mit strömendem Regen und Schneefall in der Schweiz starteten wir in Tag zwei. …

Der erste Tag

Bei strahlendem Sonnenschein wurden wir von unserem ganz privaten Abschiedskomitee in Jena verabschiedet, um in Richtung Süden aufzubrechen. Nachdem wir Sebas in …

Final Countdown

Wir sind nun fast am Ende der Liste für die Vorbereitungen und die Uhr tickt. Heute geht es nun endlich los. Was als …

Nur noch eine Woche

Die Zeit rast und wir können es kaum glauben, dass wir heute in einer Woche schon auf dem Weg nach Spanien sein …

Die AEPN Mauretanienhilfe

Wie bei den vergangenen Abenteuer steht auch in diesem Jahr der gute Zweck wieder im Mittelpunkt. Wie schon kurz beschrieben, arbeiten wir …

Wohin des Wegs?

In diesem Jahr ist wieder alles anders. Aber es wäre ja auch langweilig, wenn jede Rallye wie die andere wäre. Das Roadbook …

Für den guten Zweck

Die Unterstützung von Hilfsorganisation und  gemeinnützigen Vereinen steht immer im Mittelpunkt unserer Rallyes. So sammelten wir bei der Tadjik Rallye und dem …

Mitten in den Vorbereitungen

Die Autosuche erwies sich anfangs etwas schwierig. Letztendlich haben wir uns dann aber doch für den ersten Mercedes entschieden, welchen wir in …

On the road again

Eine ganze Weile haben wir nichts mehr von uns hören lassen und es war ziemlich ruhig um uns. Wir denken immer noch …

Duschanbe

Der letzte Pass und die letzten 250 Kilometer vergingen wir im Flug. Noch einmal genossen wir das Rallye-Feeling und die traumhafte Aussicht. …

Pamir Highway – Tadschikistan

Nachdem wir den letzten Grenzübergang der Reise überquert hatten, erwarteten uns weiterhin spektakuläre Bergpässe und sehr viel Abgeschiedenheit. Die Anzahl der Dörfer …

Kirgisien

Nach den uns die usbekischen Grenzbeamten im Gegensatz zur Einreise diesmal sehr genau geprüft hatten, konnten wir relativ entspannt in Kirgisien einreisen. …

Usbekistan

Nach unserem sehr kurzen Aufenthalt in Turkmenistan ging es weiter nach Usbekistan. Die Grenzbeamten bei der Einreise waren sehr entspannt. Wir waren …

Turkmenistan

Nach dem Iran das nächste Land auf unserer Route war Turkmenistan. Auch hier gab es im Vorfeld viele Gerüchte bezüglich dieses diktatorischen …

Iran

Die Einreise dauerte dann doch etwas länger, als eigentlich vermutet, sodass wir insgesamt sechs Stunden im Grenzbereich festhingen, bis wir endlich die …

Türkei bis zur iranischen Grenze

Gestern haben wir eine Monstertour hinter uns gebracht und fast 800 Kilometer am Stück geschafft. Erst gings über die türkische Autobahn. Diesmal …

Quer durch die Türkei

Von Bulgarien ging es schnurstracks in die Türkei. Wir ließen das Schwarze Meer wieder hinter uns und folgten der bulgarischen Straße. Naja, …

Einmal durch Bulgarien

Gestern hieß es dann doch „Auf die Tube drücken“ und Kilometer schinden. Das ging leider etwas zu Lasten der Routenplanung und wir …

Der Weg nach Bratislava

Nach dem Start gings Richtung Österreich. Leider erstmal viel Autobahn einfach um Strecke gut zu machen und schnell voran zu kommen. (Ist …